SBV Bochum-Nord
03.12.2017 17:50
CDU fordert Verbesserung der Verkehrssicherheit
Andreas Konze, Fraktionsvorsitzender

In einem Dringlichkeitsantrag zur Sitzung der Bezirksvertretung Nord am 05.12.2017 fordert die CDU die Verbesserung der Verkehrssicherheit im Bereich der Einmündung der Alten Werner Straße auf den Harpener Hellweg. Hierzu soll der bereits beschlossene niederflurgerechte Ausbau der Haltestelle „Alte Werner Straße“ aufgeschoben werden, damit die Verwaltung den gesamten Einmündungsbereich überplanen kann. Bezirksvertreter Tim Woljeme (CDU): „Es sollen keine Steuergelder – also Gelder aller Bochumerinnen und Bochumer – verschwendet werden. Daher sollen der Umbau der Bushaltestelle und die Erhöhung der Verkehrssicherheit in einer Maßnahme erfolgen. Der barrierefreie Umbau der Haltestelle kommt auf jeden Fall.“ Woljeme konnte sich vor Kurzem gemeinsam mit Anwohnern sowie dem CDU-Fraktionsvorsitzendem Andreas Konze und Dirk Schmidt, CDU-Vertreter im Mobilitätsausschuss, ein Bild der Verkehrssituation machen. „Bei der Gestaltung der Kreuzung ist es ein Wunder, dass hier nicht täglich Unfälle geschehen und Menschen zu Schaden kommen“, so Konze abschließend.

Zurück