SBV Bochum-Nord
19.07.2017 18:01
CDU: Politischer Sommerabend in Gerthe
Metropole Ruhr – Es wächst zusammen, was zusammen gehört

Auch der diesjährige Politische Sommerabend der CDU füllte die Räume des Kulturrates bis auf den letzten Platz. Thematisch ging es um die Entwicklung der Region unter dem neuen Werbeslogan „Stadt der Städte“. Über 110 Interessenten hörten zunächst einen Bericht über die vielfältigen Aktivitäten des Regionalverbandes Ruhr (RVR) von Markus Schlüter, dem neuen stellvertretenden Regionaldirektor. Mit einem leidenschaftlichen Plädoyer für mehr regionales Selbstbewusstsein und mehr Kooperation schloss sich Prof. Dr. Hans-Peter Noll, Lehrbeauftragter an der Ruhr-Universität und Chef der Immobilien- und Flächenentwicklung im RAG-Konzern.

Roland Mitschke, Vorsitzender der CDU Bochum-Nord und selbst als Fraktionsvorsitzender im RVR seit Jahren regionalpolitisch engagiert, verwies auf die Ausgangssituation im Jahr 1920. Damals gründete die preußische Staatsregierung zwei Siedlungsverbände: einen für den Großraum Berlin, aus dem dann die Reichshauptstadt wurde und den zweiten als Siedlungsverband Ruhrkohlenbezirk mit den heute 53 Städten, darunter 11 Großstädte, sowie 4 Kreisen im RVR.

Das Ruhrgebiet, einst Hauptlieferant für Kohle und Stahl deutschlandweit, mausert sich zur Metropole Ruhr, die ein immenses Potential u. a. in den Bereichen Kultur, Bildung, Wirtschaft, Forschung, Sport und Verkehr hat, das es noch auszuschöpfen gilt, bereits jetzt aber auch über die europäischen Grenzen hinaus Beachtung und Wertschätzung erfährt. Die Metropole Ruhr ist der größte Ballungsraum Deutschlands und der fünftgrößte Europas: Es wird Zeit, dass wir mit einer Stimme sprechen und unsere Metropole wieder an die Spitze führen, war das einmütige Votum aller Teilnehmer.

Zurück