CDU Ratsfraktion- Mitteilungen
06.12.2016 11:17
Geht doch! Nahverkehrsplan im 15/30-Minuten-Takt zum gleichen Preis
Dirk Schmidt, verkehrspolitischer Sprecher

„Es geht doch! Ab 2020 werden in Bochum Bus und Bahn im 15/30-Takt verkehren können. Und das ohne Mehrkosten!", freut sich Dirk Schmidt, verkehrspolitischer Sprecher der CDU-Ratsfraktion.

Im städtischen Ausschuss für Mobilität und Infrastruktur stellte die Fachverwaltung die Grundzüge des neuen Nahverkehrsplans dar, für den jetzt das Beteiligungsverfahren beginnt. Eine Beschlussfassung ist für September 2017 vorgesehen.

„Es hat viele Bedenkenträger gegen den neuen Takt gegeben, die Mehrkosten durch zusätzliche Busse und Bahnen als Argument ins Feld führten. Jetzt wissen wir, dass sich durch den neuen Takt die Verkehrsleistung in Bochum erhöhen wird und die BoGeStra für diese Umstellung vom Verkehrsverbund Rhein-Ruhr 480.000 Euro als Ausgleich erhält", berichtet Dirk Schmidt, der die Stadt Bochum auch beim VRR vertritt.

Für die CDU bildet der Rhein-Ruhr-Express (RRX) das zukünftige Rückgrat eines komfortablen Nahverkehrs in der Metropole Ruhr. Auf das Premiumangebot seines 15-Minuten-Taktes soll der neue Nahverkehrsplan wie auch die S-Bahn S1 ausge-richtet werden. So hatte es der Verkehrsausschuss der Stadt auf Antrag der CDU-Fraktion bei Beauftragung beschlossen.

Zurück