CDU Ratsfraktion- Mitteilungen
24.02.2017 12:49
Moos-Bänke für gute Luft in Bochum
Eine mit Moos bepflanzte Bank in Oslo (Quelle: OsloPhototour)

In der nächsten Sitzung des Umweltausschusses wird sich dieser mit einem Prüfauftrag befassen, welche Vorteile das Aufstellen von so genannten „City-Trees“ bietet und an welchen besonders schadstoffbelasteten Stellen im Stadtgebiet eine Aufstellung solcher Moos-Bänke sinnvoll erscheint.

Auf Antrag der CDU-Fraktion soll weiterhin geprüft werden, welche Fördermöglichkeiten von EU, Bund oder Land für die Aufstellung von City-Trees in Frage kommen könnten. Auch ein Sponsoring oder die Einbindung in die bestehenden integrierten städtebaulichen Entwicklungskonzepte könnten aus Sicht der CDU-Fraktion möglich sein.

Karl-Heinz Christoph, umweltpolitischer Sprecher der CDU-Ratsfraktion: „Die Verringerung von Feinstaubbelastungen in den Städten ist seit einiger Zeit ein großes Thema und durch die aktuelle Entscheidung der Stadt Stuttgart muss auch über neue Ideen der Feinstaubreduzierung nachgedacht werden. City-Trees sind keine Bäume sondern Bänke mit drei Meter hohen Rücklehnen, die auf der Vorder- und Rückseite mit Moos begrünt sind. Auf dem Dach befinden sich Solarzellen, über die die Wände auch als W-Lan-Hotspots oder E-Bike-Ladestation ausgestattet werden können.“

Untersuchungen der Universität Bonn haben bereits im Jahr 2007 ergeben, dass Moose pro Quadratmeter jeden Tag Feinstaubmengen von 13 bis 20 g aufnehmen können. Karl-Heinz Christoph weist auf die Berechnungen des Herstellerunternehmens Green City Solutions hin, dass eine der Mooswände so viel Feinstaub aus der Luft filtern kann, wie 275 Bäume. Geprüft werden soll laut CDU auch, ob aus den Ablösesummen für gefällte Bäume auch die Aufstellung und Finanzierung von Citys-Trees anstelle der Ersatzpflanzungen möglich sind.

„Die Kosten für einen City-Tree belaufen sich auf rund 25.000 Euro“, so Karl-Heinz Christoph, „allerdings können die Kosten erheblich reduziert werden, wenn Fördermittel, die Einbindung in die bestehenden ISEK’s oder ggf. Sponsoren gewonen werden können.“
In den Städten Dresden, Krefeld, Berlin und z.B. Oslo wurden bereits City-Trees aufgestellt.

Zurück