CDU Ratsfraktion- Mitteilungen
06.07.2017 11:28
Personaleinsatz in Kindertageseinrichtungen
Karsten Herlitz, jugendpolitischer Sprecher

Eine Abfrage bei den Landesrechnungshöfen von 16 Bundesländern hat ergeben, dass in vielen Kindertageseinrichtungen weniger Erzieherinnen und Erzieher als vorgeschrieben arbeiten. Die öffentliche Hand zahlt Zuschüsse für Fachpersonal, das gar nicht existiert. Insbesondere in Nordrhein-Westfalen wurde bei diesen Sonderprüfungen festgestellt, dass bei fast jeder zweiten Einrichtung die Vorgaben unterschritten wurden. Die Experten vermuten, dass sowohl Fachkräftemangel als auch das bewusste Niedrighalten von Betriebskosten Gründe hierfür sein könnten. In Nordrhein-Westfalen orientieren sich die Zuschüsse an der Kinderzahl und nicht an der Zahl der eingesetzten Erzieherinnen und Erzieher.

Karsten Herlitz, jugendpolitischer Sprecher der CDU-Ratsfraktion: „Für uns wäre es wichtig zu erfahren, ob von diesen 93 in NRW geprüften Kindertageseinrichtungen auch Bochumer Einrichtungen betroffen sind.“

Eine entsprechende Anfrage der CDU-Fraktion konnte das Jugendamt in letzten Sitzung nicht beantworten. Außerdem möchte die CDU-Fraktion wissen, ob seitens des Jugendamtes die Betreiber bzw. Kindertageseinrichtungen auf die Zahl der tatsächlich eingesetzten Fachkräfte hin überprüft werden und in welcher Form eine solche Überprüfung stattfindet. Das Jugendamt wird diese Anfragen nach der Sommerpause beantworten.

Zurück