CDU Ratsfraktion- Mitteilungen
27.07.2017 11:07
Sportausschuss wird fortlaufend zum Hallenfreibad Höntrop unterrichtet - Horneck (CDU): Diskussion um Bad versachlichen
Wolfgang Horneck, Vorsitzender des Sportausschusses

„In der Diskussion um die Zukunft des Hallenfreibads in Höntrop mahne ich alle Akteure zur Sachlichkeit. Das gilt gerade für SPD und Grüne in Wattenscheid, die sich aktuell gegenseitig für das Scheitern des CDU-Antrags für einen Neubau die Verantwortung zuschieben. Den Bürgerinnen und Bürgern ist nicht mit der Frage geholfen, wer noch welchen Informationsbedarf hatte und deshalb den Antrag im Rat ablehnte“, erklärt Wolfgang Horneck (CDU), Vorsitzender des Sportausschusses der Stadt Bochum.

Sportausschuss wird Thema fortlaufend beraten
„Aus Gesprächen mit der Verwaltung ist mir bekannt, dass viele der von der SPD und Grünen aufgeworfenen Fragen längst bearbeitet worden sind. Das gilt selbst für Fragen zum jetzt von der SPD vorgeschlagenen Alternativstandort in der Südfeldmark. Mit den vorliegenden Antworten sollte sich der Sportausschuss nochmals befassen“, so der Bochumer Kommunalpolitiker weiter.

Etatberatung zu Planungskosten im September
In der Sitzung des Sportausschusses am 22. September 2017 wird über den städtischen Haushalt für die Jahre 2018 und 2019 beraten.
Hierzu Wolfgang Horneck: „Wir werden hier entscheiden müssen, ob wir für 2018 Gelder für Architektenleistungen und andere Planungen bewilligen. Da wir über einen Doppelhaushalt entscheiden, stellt sich die Frage, ob ein Baubeginn in 2019 erfolgen kann und wie viel Geld wir in den Sportetat einstellen müssen. Wir sollten alle zusammen zügig einen Weg finden. Die CDU ist dazu bereit.“

Am 13. Juli 2017 hatten SPD und Grüne im Rat der Stadt Bochum einen Antrag auf Neubau des Hallenbads in Höntrop mit einem Volumen von bis zu 15 Millionen abgelehnt. Der Antrag hatte die Forderungen von SPD-Ratsfraktion und Grünen übernommen. Trotz namentlicher Abstimmung im Rat stimmte niemand von Rot/Grün für den Antrag. Im Nachgang wiesen die Vertreter – Serdar Yüksel (SPD), Oliver Buschmann und Sebastian Pewny (Bündnis 90/Die Grünen) - sich gegenseitig die Verantwortung für das Scheitern des vermeintlich gemeinsamen Anliegens zu.
Hierzu Wolfgang Horneck abschließend: „In einem Schreiben an Stadtrat Michael Townsend als städtischem Sportdezernenten habe ich ihn gebeten, das Thema ‚Hallenfreibad Höntrop‘ bis auf Weiteres auf die Tagesordnungen des Sportausschusses zu setzen.“

Zurück