CDU Ratsfraktion- Mitteilungen
04.04.2017 10:39
Stadt prüft Dienstfahrrad-Leasing-Modell
Dirk Schmidt, verkehrspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion

Einstimmig hat der Ausschuss für Infrastruktur und Mobilität in seiner letzten Sitzung die Verwaltung beauftragt, rechtliche Möglichkeiten zu prüfen, ein Dienstfahrrad-Leasing-Modell, das durch Gehaltsumwandlung finanziert wird, einzuführen und unter den städtischen Mitarbeitern den Bedarf abzufragen.

Seit 2012 sind Dienstfahrräder den Dienstfahrzeugen steuerlich gleichgestellt. Dies macht die Anschaffung eines E-Bikes als Dienstfahrrad für Mitarbeiter finanziell interessant. Für den Arbeitergeber – in diesem Fall die Stadt – wäre ein solches Leasing-Modell nahezu kostenneutral, wenn die Finanzierung mittels Gehaltsumwandlung erfolgt.
Dirk Schmidt, verkehrspolitischer Sprecher der CDU-Ratsfraktion: „Wir sind der Überzeugung, dass die Möglichkeit, ein Dienstfahrrad zu erwerben, auf großes Interesse bei den Beschäftigten der Stadt stößt. Das Image der Stadt als arbeitnehmerfreundliche Arbeitgeberin wird dadurch deutlich verbessert.“

Da Fahrradfahren aktiv zur Gesundheitsförderung beiträgt, ist das Dienstfahrrad-Leasing-Modell auch ein ideales Instrument zum betrieblichen Gesundheitsmanagement.

Zurück