CDU Ratsfraktion- Mitteilungen
10.07.2017 12:07
VRR führt 2018 verbundweites Azubi-Ticket ein
Neues Angebot YoungTicketPLUS zum Preis von 59,95 Euro
Dirk Schmidt, verkehrspoltischer Sprecher

"Ab dem nächsten Jahreswechsel wird es im VRR ein verbundweites Azubi-Ticket für gewerbliche und kaufmännische Auszubildende geben. Die Leistungen werden mit denen eines SchokoTickets für Schüler bzw. eines Semestertickets für Studenten vergleichbar sein. Zum Preis von 59,95 Euro im Abo kann dann im gesamten VRR-Gebiet gefahren werden", berichtet Ratsmitglied Dirk Schmidt aus Sitzungen des Verkehrsverbunds Rhein-Ruhr (VRR) am Mittwoch dieser Woche.

Mit dem Schulabschluss endet auch die Berechtigung zum Erwerb des SchokoTickets. In der Mehrzahl der Fälle folgt das Semesterticket, das ähnlich wie das SchokoTicket einen großen Geltungsbereich umfasst und nur in einer Preisstufe angeboten wird. Das Angebot für gewerbliche und kaufmännische Auszubildende wird zurzeit noch preisstufenbezogen angeboten. Somit muss sich der Auszubildende räumlich neu orientieren und Tarifgrenzen erlernen, die er vorher nicht gewohnt war. Insofern soll auch für die Auszubildenden ein dem SchokoTicket ähnliches Angebot ab dem 01.01.2018 gelten. Das betrifft die netzweite Geltung des Tickets, aber auch die Regelungen zur Mitnahme einer Person und eines Fahrrads.

Marktstudien des Regionalverbandes Ruhrgebiet hatten gezeigt, dass rund 90 % der bisherigen Inhaber des YoungTickets mit den Preisstufen A oder B dieses regelmäßig über ein Zusatzticket erweitern. Der Preis des bisherigen preisstufenbezogenen YoungTickets steigt zwar, aber dafür entfällt die Notwendigkeit von Zusatztickets im Wert von 7 Euro. Das bisherige YoungTicket hat auch keine Zusatzleistungen.

Zurück