15.02.2021

Wo soll der BV Hiltrop hin?

Für Gerthe-West muss der Sportplatz weichen


Nach dem Grundsatzbeschluss des Rates vom 29. November 2018 zur „Rahmenplanung Gerthe-West“ erstreckt sich „das Rahmenplangebiet vom ehemaligen Kirmesplatz am Castroper Hellweg auf Höhe der Heinrichstraße im Süden über weitgehend unbebaute Flächen bis zur Straße „Hiltroper Landwehr“ und von dort östlich der Straße „Am Hillerberg“ weiter nach Norden über den Sportplatz des BV Hiltrop hinaus. Es umfasst u.a. auch Flächen, auf denen ggf. ökologische Ausgleichsmaßnahmen erfolgen können, sowie Sport- und Freiflächen, deren Erhaltung oder Verlegung im Zuge der Rahmenplanung zu prüfen ist.“
Die inzwischen vorgestellten Vorschläge der drei Planungsbüros haben alle die derzeitige Sportplatzanlage „Am Hillerberg“ des BV Hiltrop mit Wohnbebauung überplant. Aussagen zum Verbleib des Vereins hat die Verwaltung ohne Rückkoppelung mit der Politik aus dem Planungsauftrag herausgenommen. Wohnungsbau auf dem jetzigen Sportplatz kann es nach bisheriger fraktionsübergreifender Meinung in der Politik nur geben, wenn der Standort für die Ersatzsportanlage definiert ist.
„Anders als bei der Flächenentwicklung am Ostpark, bei welcher der von den Planungen betroffene Verein von vorneherein wusste, wo es wie weiter geht, sieht der BV Hiltrop noch einer ungewissen Zukunft entgegen“, kritisiert Roland Mitschke, stellvertretender CDU-Fraktionsvorsitzender, die Planungen. „Einen Alternativstandort losgelöst vom Planungsverfahren „Gerthe-West“ zu finden und zu planen erscheint wegen des räumlichen Zusammenhangs wenig sinnvoll. Man kann bei den Planungen nicht das Fell des Bären verteilen, solange dieser noch nicht erlegt ist“, so Mitschke weiter.
Aufgrund dieser offenen Fragen hat die CDU in der letzten Ratssitzung eine umfangreiche Anfrage zur der Thematik eingebracht.
„Der BV Hiltrop wartet seit Jahren auf eine Lösung – jetzt muss die Verwaltung im Einvernehmen mit dem Verein zügig eine akzeptable Alternative präsentieren!“, so das CDU Ratsmitglied für Hiltrop/Bergen.

Nach oben