17.09.2021

CDU begrüßt System-Upgrade für unsere Stadt- und Straßenbahnen

 

Das Land fördert Erneuerungen und Verbesserungen bei unseren Stadt- und Straßenbahnen in Bochum mit insgesamt 2.874.900 Euro. 
 
Dazu erklärt der verkehrspolitische Sprecher der CDU-Ratsfraktion Dr. Stefan Jox: „Ein gutes und zukunftsfähiges Stadt- und Straßenbahnnetz ist ein wichtiger Baustein für eine umweltfreundliche Mobilität. An vielen Stellen reicht aber kein Flickwerk, dort ist ein System-Upgrade nötig.“
 
Innerhalb des Maßnahmenkatalogs „Investitionsvorhaben im besonderen Landesinteresse“ sind für Bochum bisher 10 Maßnahmen im Jahr 2021 in den Maßnahmenkatalog aufgenommen worden. Bis 2031 stellt das Land für das System-Upgrade für die Stadt- und Straßenbahnen landesweit rund 1 Mrd. Euro zur Verfügung und investiert damit erheblich in einen leistungsstärkeren, verlässlicheren, einfacher zugänglicheren und flexibleren ÖPNV.
 
„Wir freuen uns, dass wir mit den Finanzmitteln des Landes Nordrhein-Westfalen unsere Stadt- und Straßenbahnen in Bochum zu einem weiteren Teil auf Vordermann bringen können“, so Dr. Stefan Jox abschließend.
 
 
Förderung nach § 13 ÖPNVG NRW – „Investitionsmaßnahmen im besonderen Landesinteresse“ – Gemeinde Bochum
 
- Erneuerung von Fahrtreppen an Bahnhöfen 
 
- Erneuerung des Bahnhofsnetzwerkes U35 
 
- Erneuerung der Gleise L308_318 Hattinger Str. Hausnr. 221 bis 257 
 
- Erneuerung Gleis 2 zwischen Brenscheder Str. und Markstr. 
 
- Erneuerung eines Aufzuges 
 
- Erneuerung der Weichenbetriebe auf der U35
 
- Erneuerung der Gleise L302; August-Bebel-Platz 1-15 
 
- Erneuerung Vigniolgleis und Eisen Linie 308,318,316 (Tunnel) zwischen Bf. Planetarium und Rampe Castroper Str.
 
- Erneuerung der Haltestellenbereiche Bahnhof Präsident auf der Linie 306/316 
 
- Erneuerung von 3 Weichenantrieben U35 Bf. Riemke

Nach oben