14.09.2021

CDU begrüßt neue Schienenverbindung zwischen Bochum, Recklinghausen und Haltern


Die CDU-Ratsfaktion begrüßt die seit langem geforderte neue Schienenverbindung zwischen Bochum, Recklinghausen und Haltern. 
 
Dazu Dr. Stefan Jox, verkehrspolitischer Sprecher der CDU-Ratsfraktion: „Das ist eine gute Nachricht für alle Pendler und Nutznießer der neuen Strecke. Wir haben so lange im VRR, in Bochum und im Ruhrgebiet dafür kämpfen müssen.“
 
Es ist geplant, die Linie zum Fahrplanwechsel 2022/2023 umzusetzen. Landesverkehrsminister Hendrik Wüst (CDU) hat bereits Fördermittel zugesagt. Ohne Umstieg wird es somit künftig eine stündliche Direktverbindung zwischen Bochum und Recklinghausen bis nach Haltern am See geben. Damit die Bahnkunden nicht bis 2022 warten müssen, ist angedacht, möglicherweise schon vorab ersatzweise Schnellbusse einzusetzen. 
 
„Unsere Beharrlichkeit hat sich mal wieder ausgezahlt. Eine gute Infrastruktur ist enorm wichtig. Wir unterstützen den Schienenverkehr und erhoffen uns durch die Maßnahme mehr Bahnkunden“, meint Dr. Stefan Jox abschließend. 

Nach oben