CDU Ratsfraktion- Mitteilungen
24.07.2018 16:27
Tempo 30 Herner Straße - nur ein Gutachten - CDU: Verdrängung von Emissionen in Nebenstraßen ist keine Lösung
Dirk Schmidt, verkehrpolitischer Sprecher

Zum Gutachten über den weiteren Rückbau der Herner Straße erklärt der verkehrspolitische Sprecher der CDU-Ratsfraktion Dirk Schmidt:

„Das von der Verwaltung beauftragte Gutachten zum Rückbau der Herner Straße und Geschwindigkeitsbegrenzungen sollte nicht überbewertet werden. Die Gutachter gehen von einigen Annahmen aus, die auch anders gesehen werden können. Zudem wird einseitig das Thema Reduktion von Stickoxiden betrachtet, aber auch Feinstaub und Lärm werden emittiert.

Die Gutachter haben selber für verschiedene Szenarien im Zusammenhang mit dem weiteren Rückbau festgestellt, dass sie eine 'Mehrbelastung in untergeordneten Straßen' erwarten. Ein Verschieben von Emissionen ist keine Lösung.  

Mit unserem Kommunalwahlprogramm sind wir für eine Beseitigung von Schleichwegen eingetreten. So ein Schleichweg ist sicher die Abkürzung zwischen A40 und A43 über die Herner Straße. Aber wir sehen eine Lösung nicht darin, einen Schleichweg durch andere zu ersetzen. Dabei ist es einerlei, ob sich dieser Schleichweg in 'untergeordneten' Straßen, in der Dorstener Straße, Bergstraße oder ihrer Verlängerung auf Herner Stadtgebiet befindet.

Ein Kopfschütteln habe ich nur dafür übrig, dass andere Verwaltungsstellen den Bau eines 6 m breiten Radwegs über die Herner Straße planen. Es wird Zeit, dass Oberbürgermeister Thomas Eiskirch und Stadtbaurat Dr. Markus Bradtke die Verwaltung zu einem einheitlichen Handeln anhalten."

Zurück