CDU Bochum - Mitteilungen
11.09.2019 13:30
Grüne in Bochum wollen Eiskirch als OB
Die Grünen in Bochum vereinbaren einen Kuhhandel und wollen SPD-OB Thomas Eiskirch unterstützen

„Die Grünen hat offenbar der Mut verlassen“, so kommentiert der CDU-Kreisvorsitzende Christian Haardt die Nachricht, dass die Grünen in Bochum jetzt offenbar Thomas Eiskirch als gemeinsamen Oberbürgermeisterkandidat von SPD und Grünen unterstützen wollen.

 Die CDU hat mit Spannung die Entscheidung der Grünen in der Oberbürgermeisterfrage erwartet. Auch wenn die endgültige Entscheidung noch getroffen werden muss, kann man wohl davon ausgehen, dass auch die Parteimitglieder der Nominierung von Thomas Eiskirch zustimmen werden.

 Merkwürdig ist dies vor allem auch deshalb, weil es gerade in den inhaltlichen Details doch deutliche inhaltlich Unterschiede zwischen der politischen Linie des OB und den Zielen der Grünen gibt.

 „Da stellt sich einerseits die Frage, ob man in den eigenen Reihen keinen geeigneten Kandidaten oder keine geeignete Kandidatin finden konnte oder wollte, oder ob man sich die Spitzenkandidatur hat abkaufen lassen. Man darf gespannt sein, ob und welcher Preis dafür letztlich gezahlt werden muss“, so Haardt.

 In jedem Fall zahlen Stadt und Bürger die Zeche möglicherweise auch für üppige Geschenke an die Grünen. Die Grünen haben offenbar Angst vor der eigenen scheinbaren Stärke und es bleibt zu hoffen, dass der Wähler ihnen dafür am 13. September 2020 die Rechnung präsentiert.

Zurück

Weitere Beiträge

31.10.2019
Einstimmige Empfehlung an die Mitglieder für das Amt des Oberbürgermeisters
11.09.2019
Die Grünen in Bochum vereinbaren einen Kuhhandel und wollen SPD-OB Thomas Eiskirch unterstützen
29.08.2019
Arbeitnehmervereinigung der CDU Bochum gründet Jugendorganisation
22.08.2019
Der JU-Bundesvorsitzende Tilman Kuban besucht im Rahmen seiner #mitmachTour Bochum
02.07.2019
Preisträger von 2018 für den Deutschen Engagementpreis nominiert
22.05.2019
CDU bietet Fahrdienst ins Wahllokal an